E-Mail Marketing Agentur

An der Angel – 15 Tipps zur Leadgenerierung im Email-Marketing

Bist du gerade dabei, einen Newsletter-Verteiler aufzubauen? Oder möchtest du deinen bestehenden Verteiler erweitern? Wir haben 15 Tipps zur Leadgenerierung für dich. Aber bevor du dir unsere Liste schnappst, setze dich mit deinem Ist-Zustand und deinen Zielen auseinander: Wie schnell soll dein Verteiler wachsen und wie groß soll er sein? Was ist dir ein Lead finanziell wert? Welche Vorteile bietet dein Newsletter eigentlich? Und nicht zuletzt: Wie tickt deine Zielgruppe? Los geht´s mit unseren Tipps:

Unsere Tipps für Leadgenerierung im Email-Marketing

Onsite

1. Optimiere deine Anmeldemöglichkeiten auf der Website. Ist die Newsletter-Anmeldung auf der Startseite präsent und auf jeder Unterseite oder Landing Page auffindbar? Mögliche Positionen zur Einbindung sind der Header, der Footer, die Sidebar oder über ein Pop-Up beim Verlassen der Seite.

2. Binde die Newsletter-Anmeldung in deinen Check-Out-Prozess ein. Haben deine Kunden gerade gekauft, sind sie sehr affin für weitere Infos von deinem Unternehmen. Vergiss also nicht, die Newsletter Anmeldung auch im Check-Out deines Bestellprozesses zu integrieren. Achtung: Um möglichen Check-Out-Abbrüchen entgegenzuwirken, binde die Newsletter-Anmeldung optimalerweise erst nach Abschluss des Bestellvorgangs ein.

3. Übe dich in Geduld. Frage im ersten Schritt nur die notwendige Email-Adresse ab, alle weiteren Daten kannst du nach dem Double-Opt-In immer noch einsammeln.

4. Mach die Newsletter-Anmeldung attraktiv. Biete deinen zukünftigen Abonnenten ein Incentive in Form von Gutscheinen, Gewinnspielen, E-Books, Checklisten oder Whitepapern. Achtung: Nicht jedes Incentive eignet sich für jedes Business und sorgt im Endeffekt für engagierte Newsletter-Abonnenten. Hier heißt es: Testen.

5. Nimm deine Newsletter Landing Page unter die Lupe. Wird der Nutzen der Newsletter-Anmeldung deutlich? Ist der Call-to-Action klar und positiv formuliert? (bspw. ist „Vorteile sichern“ positiver behaftet als „Daten senden“) Vermeide ablenkende Elemente und zeige gegebenenfalls einen Beispiel-Newsletter. Ein schönes Beispiel haben wir im Mode-Versandhandel gefunden.

6. Vergiss das Double-Opt-In nicht. Bereite deine zukünftigen Abonnenten auf der „Danke für deine Anmeldung“-Landing Page darauf vor, dass noch ein weiterer wichtiger Schritt fehlt. Die Double-Opt-In-Mail muss zwar rein rechtlich schlicht gehalten werden, doch auch hier kannst du mit A/B-Testing der Betreffzeile und des Wordings deine Konversionsrate steigern.

Facebook

7. Nutze deine Profilseite. Auf deiner Facebook-Profilseite kannst du deine Newsletter-Anmeldung integrieren, indem du in der linken Spalte auf eine Landing Page verlinkst.

8. Kündige spannende Newsletter-Inhalte an. Deine Follower sind bereits interessiert an Inhalten deines Unternehmens. Mach sie neugierig auf mehr und kündige spannende Newsletter-Inhalte kurz vor Versand an. Verlinke direkt zu deiner Newsletter-Anmeldung.

9. Lass deine Abonnenten Freude teilen. Gib deinen Abonnenten die Möglichkeit, spannende Newsletter über Facebook mit ihren Freunden zu teilen.

10. Grenze deine Zielgruppe für Facebook Ads ein. Möchtest du Facebook Ads zur Bewerbung deines Newsletters nutzen, empfiehlt es sich für das Targeting die bestehenden Newsletter-Abonnenten als Custom Audience auszuschließen und sogenannte Lookalike-Audiences, statistische Zwillinge, zu bilden. Für diese ist die Relevanz deines Newsletters sehr wahrscheinlich, so dass deine Anzeigen sehr erfolgsversprechend sind. Achtung: Das Hochladen von Email-Adressen zur Bildung von Custom Audiences ist derzeit zwar umstritten, wurde allerdings aktuell von der Landesdatenschutzbehöre für zulässig erklärt.

11. Nutze Lead Ads. Wirklich. Lead Ads schlagen die Brücke zwischen Email-Marketing und Social-Media-Marketing. Sie ermöglichen die schnelle Erfassung von Email-Adressen (und weiteren Daten) über Facebook. Bei Klick auf die Anzeige öffnet sich ein Formular, welches sogar durch Daten, die Facebook vorliegen, bereits vorausgefüllt ist. So wird der Lead mit wenigen Klicks generiert. Das Anzeigenformat bietet insbesondere bei der mobilen Nutzung den Vorteil, dass der User die Facebook App nicht verlassen muss.

Bei der Leadgenerierung über Facebook Ads ist zu beachten, dass die Initialkosten mitunter recht hoch sein können. Die Creatives müssen erstellt und gegeneinander getestet werden, die technische Anbindung bei Lead Ads gewährleistet sein. Im laufenden Betrieb sind die Kosten dann weitaus geringer, so dass die Ads durchaus sehr effizient sind. Solltest du mehr über Facebook (Lead) Ads zur Leadgenerierung erfahren wollen, nimm gerne Kontakt zu uns auf.

Suchmaschinen-Marketing

12. Wer suchet, der findet. Gewährleiste, dass deine Newsletter Landing Page in den Suchmaschinen auffindbar ist, wenn jemand nach deinem Newsletter und weiteren Informationen zu deinem Unternehmen sucht.

13. Nutze bestehende Suchmaschinen-Anzeigen. Über Sitelinks kannst du zielgerichtet auf deine Newsletter Landing Page verlinken.

Offline

14. Berücksichtige alle Point-of-Sales. Hast du auch einen offline Point-of-Sale? Mach hier auf deinen Newsletter aufmerksam und stelle Anmeldeformulare bereit. Versende natürlich auch an diese Kontakte eine Double-Opt-In-Mail.

15. Nutze das persönliche Gespräch. Empfehle auf Veranstaltungen und Messen deinen Newsletter für weitere Informationen weiter und sammel die Adressen direkt über ein Anmeldeformular.

Hast du weitere Tipps zur Leadgenerierung im Email-Marketing oder Fragen zu einzelnen Tipps? Ich bin gespannt auf deinen Kommentar!

Alice Föllner

Über Alice Föllner

Seit ich im März 2017 auf Agenturseite gewechselt habe, betreue ich bei netnomics meine Kunden in allen Fragen rund um ihr Email-Marketing. Davor habe ich erste Erfahrungen im CRM, Email-Marketing und E-Commerce verschiedener Unternehmen gesammelt, wobei mein Fokus auf der Salesforce Marketing Cloud lag.

An der Angel – 15 Tipps zur Leadgenerierung im Email-Marketing: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,33 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Kommentiere

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.