E-Mail Marketing Agentur

Basics: Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)

Das Bundesdatenschutzgesetz regelt , als eines der  wichtigsten Gesetze, die Voraussetzungen der Datenerhebung, -weitergabe und -verarbeitung im E-Mail Marketing (§4 Abs.1 BDSG).
Weiterhin enthält das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) zahlreiche Vorgaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten, die um Umfeld von Trackingmaßnahmen und der Auswertung von Nutzerzugriffen auf Webseiten beachtet werden müssen. Die Protokollierung elektronisch erteilter Einwilligungen ist im § 28 Abs. 3a BDSG gesetzlich festgelegt.

Betroffene bzw. Kunden  haben demnach § 6 Abs. 1 BDSG u.a. ein Recht auf

  • Auskunft, ob und welche personenbezogenen Daten über sie gespeichert sind
  • Auskunft über die Herkunft dieser Daten und deren Verwendungszweck
  • Berichtigung / Korrektur ihrer Daten
  • Löschung oder Sperrung ihrer Daten
  • Verbot der Übermittlung an Dritte
  • Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Als Grundlage für das e-Mail-Marketing ist dies deswegen zu betrachten, da es durch denGrundsatz der Protokollierung das opt-In-Verfahren begünstigt (hat). Das gesamte Bundesdatenschutzgesetz ist hier zu finden.



1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung. Sei der Erste!)
Loading...

Kommentiere