BvB vs. Bayern München  Sind die Giganten auf dem Rasen auch Giganten im Newsletter Marketing?

 

BvBFCB

BvB vs. Bayern München

 

Mit 3:0 hat der BvB am letzten Samstag die Bayern im Münchener Stadion regelrecht zerlegt. Trotz der überlegenen Ballbesitz- und Zweikampfstatistiken des FCB, hat der BvB regelmäßig den Spielaufbau der Bayern unterbrechen können und von den Fehlern der Münchener profitiert.

Auf dem Rasen hat die Borussia eine deutlich bessere Performance hingelegt, doch wie sieht das mit dem Newsletter des Vereins aus?

Wenn es darum geht seine Fans anzusprechen, gibt es zahlreiche Kommunikationskanäle die eingesetzt werden können. Der Newsletter ist eine der effektivsten Methoden Interessenten stets über das Vereinsgeschehen auf dem Laufenden zu halten. In diesem Beitrag werden sich die Mailings der beiden Vereine Duelieren.

Der Newsletter der die bessere Performance in einer Kategorie besitzt, erzielt ein Tor.

Kategorien sind:
– Anmeldung zum Newsletter
– Personalisierung der Email
– Navigation Header/Footer
– Social Media
– Call to action stärke
– Inhalt
– Optimale Frequenz des Newsletter
– Mobile optimierung
– Design

 

BvB

FCB

 

 

Anmeldung zum Newsletter

 

Die Anmeldung befindet sich im unteren Bereich der Webseite. Diesem wird in der Regel wenig Beachtung geschenkt.Direkt neben der Anmeldung werden die Vorteile des Newsletters aufgelistet.

Die Anmeldung geschieht sofort, ohne erst auf eine neue Webpage zu gelangen.
Für eine Anmeldung wird nur die E-Mail Adressebenötigt.

Die Opt-in Mail überzeugt durch emotionale Bilder und ähnelt dem Stil der Webseite.

 

Der Link zur Anmeldung ist zentral im Sichtfeld, welcher den Interessenten auf eine Seite zur Anmeldung weiterleitet.Die Vorteile des Newsletters werden ausgelobt.

Ebenfalls wird nur die E-mail Adresse angefragt.

Die Bestätigungsmail lässt grafisch zu wünschen übrig, z. B. trennen weiße Linien den Header vom Rest des Newsletters. Es gibt nur ein kleines emotionales Bild und der Link zur Ansicht im Browser ist nicht vorhanden.

 

 

Ein wahrer Schlagabtausch schon in der ersten Runde. Der BvB schwächelt bei der Platzierung zur Anmeldung und der FCB bei der Opt in Mail. Beide Kontrahenten sind ansonsten gleichauf. Da die Anmeldung jedoch wichtiger ist um seinen Versandpool zu erhöhen, ist der FCB in diesem Fall überlegen.  +1 FCB

Personalisierung des Newsletters

Keine Personalisierung, da nur die E-Mail angefragt wird. Keine Personalisierung, da nur die E-Mail angefragt wird.

 

Keiner der Kontrahenten kann in diesem Feld punkten. Durch eine Personalisierung könnten die Newsletter das Interesse der Empfänger auf sich ziehen, da diese persönlich angesprochen werden und zusätzliche Vorteile durch das Mailing bekommen können.

Navigationsleisten

 

Keine Navigation im Header.

Keine Navigation im Footer.

 

Navigation im Header.

Keine Navigation im Footer

 

Hier geht der Punkt deutlich an den FCB. Dortmund nutzt die Möglichkeit nicht aus, für den Interessenten auf einer Stelle einen Überblick aller interessanten Themen zu geben. +1 FCB

Social Media

 

Einbindung aller relevanter Kanäle im oberen Bereich des Newsletters.

Die Logos sind grau und werden auf schwarzem Hintergrund.

 

Beim FCB sind ebenfalls alle relevanten Social Media Kanäle in einem zentralen Bereich eingebunden.

Die Logos sind in der Originalfarbe.

 

Auf der schwarz-gelben Seite wurden die Logos farblich abgeändert und eher unscheinbar in die obere Ecke geschoben. So sind diese sehr leicht zu Übersehen. Der FCB hat alle Kanäle sichtbar und zentral unter dem Editorial aufgelistet. +1 FCB

Editorial

 

Das BvB Editorial fasst die letzten wichtigen Ereignisse in einer Emotionalen Botschaft zusammen und bereitet den Fan schon auf die nächste Partie, durch z. B. Zitate vom Trainer vor.

 

Beim FCB werden ebenfalls zukünftige Begegnungen angekündigt. Der Versuch die Einleitung zu emotionalisieren ist sichtbar, jedoch nicht authentisch umgesetzt.

 

Hier ist der BvB klar vorne, da deren Editorial die Sprache der Fans und die Rhetorik von Jürgen Klopp zu 100% widerspiegelt, so dass der Leser sofort emotional auf das kommende Spiel aufgeladen wird. +1 BvB

Call-to-Action

 

Ein Call-to-Action Button wird nur im Editorial eingesetzt.

 

Guter Einsatz eines Call-to-Action beim Fan-Shop, ansonsten sind weitere Buttons vorhanden, die eine stärkere Aufforderung kommunizieren könnten.

 

In diesem Fall geht der Punkt an den FCB. Der BvB könnte seine Leser deutlicher auffordern etwas anzuklicken, anstatt einfach nur ein Wort als Link zu versehen. +1 FCB

Themen im Newsletter

 

Gleichbleibende Module, die in der wiederkehrenden Reihenfolge im Newsletter aufgeführt werden.

 

Relativ abwechslungsreiche Platzierungen der Module und Themen

 

Themen wie z.B. Aufrufe zum Abstimmen über die Inhalte des Newsletters, regt das Interesse der Empfänger an diesen aufzurufen. Sehr schön! +1 Für den FCB.

Newsletter Frequenz

Einmal pro Woche Einmal in der Woche.

 

Beide haben eine identische Frequenz. In diesem Fall ist es ein Unentschieden.

Mobile optimierung

Keine Optimierung Keine Optimierung

 

Wieder Punkte die keiner der Kontrahenten beanspruchen konnte.

Design

 

Schwarz-Gelb dominiert den Newsletter.Emotionale Bilder und eine konsequentumgesetzte Corporate Identity hinterlässt beim Leser einen positiven Eindruck.

 

 

Der Newsletter lässt in diesem Bereich zuwünschen übrig.Die Banner unterscheiden sich stark in der Farbe, oder sind nicht gerade angeordnet.

Teilweise sind die Buttons oder Bilder verpixelt.

 

Klarer Sieg für den BvB. Der Newsletter ist einheitlich mit dem Stil der Webseite und konzentriert sich auf einige wenige Farben. +1 für den BvB

 

Der FCB siegt in dieser Partie nur knapp mit einem 4:2

Die starke Performance beweist der FCB in der Themenvielfalt und der Möglichkeit aus dem Newsletter sofort auf weitere Inhalte des FCB zu gelangen. In diesem Bereich kann sich der BvB verbessern und seinen Empfängern eine höhere Abwechslung zu den bekannten Themen anbieten. Weiterhin empfiehlt sich die Einführung eine Navigation, damit der Leser eine Übersicht über interessante Themen auf der Webseite bekommen kann.

Vom BvB kann der FCB beim Editorial und dem Design des Newsletters eine sehr große Scheibe abschneiden. Durch diese zwei Komponenten, werden die Empfänger emotional sehr stark aufgeladen und freuen sich auf das nächste Spiel.

Für beide Vereine gibt es jedoch deutlichen Nachholbedarf im Bereich Personalisierung. Zudem sollten beide Vereine ihre Newsletter an mobile Geräte anpassen, da diese immer mehr zum Lesen von E-mails eingesetzt werden.

Um auch in der ersten Bundesliga der Newsletter mitspielen zu können, müssen beide Vereine
den Kanal Newsletter noch einmal genauer anschauen, falls sie den Empfängern die bestmögliche Vereinserfahrung darbieten möchten.

Write A Comment