E-Mail Marketing Agentur

Customer Life Cycle #5 – Fallstudie Reaktivierung – Praxisbeispiel frontlineshop.com

Die Fallstudie Reaktivierung mit dem Praxisbeispiel frontlineshop.com belegt – eine gezielte Empfänger-Reaktivierung lohnt sich!

Im Artikel Customer Life Cycle #5 – mit Reaktivierungskampagnen gezielt Kunden wieder beleben habe ich Euch Hintergrundinformationen und die Grundlagen für eine automatische Reaktivierungskampagne zusammengefasst. Zu diesem doch sehr theoretischen und trockenen Inhalten gibt es nun ein interessantes Praxisbeispiel mit frontlineshop.com.

Die Problemstellung bei diesem Fall ist sehr beispielhaft für viele Newsletter-Verteiler im E-Commerce Universum – sinkende Öffnungs- und Klickraten aufgrund von inaktiven Empfängern. Der Ansatz von frontlineshop diese Empfänger mit einer automatischen Kampagne gezielt zu reaktivieren und somit die Performance des Newsletter-Verteilers wieder zu steigern war genau der richtige. Nach einer Analyse der Daten wurden alle „Nicht-Öffner“ der letzten 90 Tage aus dem Newsletter ausgeschlossen und in eine dezidierte Kampagne überführt.

Vorgehen – Analyse, Testplan, Automatisierung

Um den effektivsten Hebel für die Empfänger zu ermitteln wurden zunächst mit einem Testplan die besten Kombinationen für die E-Mail Nachrichten ermittelt. Maßgebliche Zielsetzung war ein alternatives Erscheinungsbild zum Newsletter zu nutzen um die Empfänger zur Interaktion zu bewegen. Schlussendlich wird die Kampagne automatisiert versendet.

Die Zielgruppe wurde jeweils durch ein zugeschnittenes Design getrennt nach Geschlecht angesprochen. Als starker Anreiz zum Klick und zum Dialog wurde eine Umfrage entwickelt und der Empfänger konnte bei Teilnahme einen 500,- € Shopping-Gutschein gewinnen. Darüber hinaus bekam jeder Empfänger 10,- € für den nächsten Einkauf geschenkt.

frontline_reaktivierunsmail_1

Das Ergebnis

Zunächst zeigte sich, dass die HTML -Mails durch die visuelle Gestaltung besser reaktivieren als reine Textnachrichten. Die Response auf die Umfrage war sehr hoch. Insgesamt konnten 25% der inaktiven User reaktiviert werden. Von diesen User haben wiederum 28% an der Umfrage teilgenommen oder im Shop gestöbert.

frontlineshop.com konnte die über 3.000 Rückmeldungen aus der Umfrage nun auch für die Optimierung des Shops gezielt nutzen. Das ist für mich ein sehr schönes Beispiel, das es sich lohnt die Kunden zu Fragen und das Feedback auch aktiv nutzen kann.

Die ganze Case Study könnt Ihr Euch hier herunterladen. Bei Fragen und Anregungen stehen wir euch gerne zur Verfügung.

Dankeschön

Ich möchte diesen Artikel ebenfalls für ein „Dankeschön“ an das Team von frontlineshop.com nutzen. Das war ein spannendes Projekt und eine tolle Zusammenarbeit.

Sebastian

Über Sebastian Kluth

Ich war von Oktober 2010 bis Juli 2014 bei der netnomics GmbH als Senior Key Account Manager für die Neukundengewinnung, sowie die Entwicklung und Durchführung von Projekten verantwortlich. Meine Aufgabengebiete waren:

  • Newsletter Optimierung
  • Costumer Life Cycle Management
  • Neukundengewinnung
  • E-Mail Kampagnen
  • Newsletter Full Service
Verbinden wir uns!
  • per Telefon: +49 (0) 40 / 636 0784 – 0
  • über Xing
  • oder über LinkedIn

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung. Sei der Erste!)
Loading...

2 Kommentare zu Customer Life Cycle #5 – Fallstudie Reaktivierung – Praxisbeispiel frontlineshop.com

  1. Hannes
    26. Juni 2013 um 11:09 Uhr (6 Jahren ago)

    Hallo, tolles Beispiel einer Reactivierungscampaign – aber wo kann man sich die ganze Case Study downloaden? Ich finde keinen Link.

    mfg

  2. Stefan
    Stefan
    27. Juni 2013 um 12:16 Uhr (6 Jahren ago)

    Vielen Dank für den Hinweis. Nun ist der Link zur Case Study korrekt hinterlegt.

Kommentiere