E-Mail Marketing Agentur

Mit der Tür ins Haus?! Oder wie ein „Herzlich Willkommen“ die Öffnungsrate deutlich erhöht…

„Wir freuen uns, dass Sie da sind“

„Schön, Sie zu sehen“

„Vielen Dank für Ihr Interesse, liebe Frau Hoppenworth“

Mit diesen oder ähnlichen Worten werde ich begrüßt, wenn ich mich für einen E-Mail-Newsletter registriere und die Bestätigungsmail in meiner Inbox finde. Zwar gibt es noch immer sehr nüchterne Formulierungen in Willkommens-E-Mails wie z. B. „Wir haben Ihre Registrierung entgegengenommen“ oder einem schlichten „Ihre Anmeldung war erfolgreich“, allerdings sind dies unrühmliche Ausnahmen. Auch das Layout von Willkommen-Mails ist sehr unterschiedlich: von rein textlich bis hin zu unglaublich schönen und emotional ansprechenden Designs.

Welcome Cycle im E-Mail Marketing

Was erwarte ich als Interessentin in dem Moment, wo ich mich für ein E-Mail-Newsletter-Abo entschieden habe?

Zumindest eine Info über

  • einen evtl. Double-Opt-In-Prozess
  • die unkomplizierte Möglichkeit, den Newsletter jederzeit wieder abzubestellen
  • den Versandtermin meines ersten Newsletters

Tatsächlich ist doch das Hinterlassen meiner E-Mail-Adresse ein Moment von höchstem Interesse auf meiner Seite als potenzielle Kundin. Ich bin auf die Anmeldeseite gelangt (über welchen Weg auch immer: Google, persönlich Empfehlung, Gewinnspiel) und habe durch meine Newsletter-Registrierung dem Unternehmen ein erstes „Ja“ gegeben.

Und nun?

Letztendlich ist es doch wie realen Leben: wenn ich zum ersten Mal ein Geschäft betrete… Ich möchte mir in Ruhe einen Überblick verschaffen, das Sortiment durchstöbern, ggf. die  Umkleidekabinen finden und im besten Fall die Kasse. Oder – falls ich etwas Konkretes kaufen möchte – schnelle, kompetente Auskunft erhalten und nicht lange nach einer VerkäuferIn suchen müssen.

„Wo finde ich die Damenabteilung?“

„Gibt es eine Sale-Ecke?“

„Laufen aktuell Aktionen, z. B. Rabatte auf Saisonware?“

„Gibt es ein Sortiment für Kinder?“

Ich möchte in Dialog treten, mich orientieren und Informationen erhalten, die mein Interesse treffen. Jetzt. In der Phase, wo ich beginne, mich mit den Produkten, der Marke und letztendlich auch dem Unternehmen zu beschäftigen. Was ich gar nicht mag, ist, bedrängt zu werden, z. B. indem ich mehrmals von einer VerkäuferIn angesprochen werde oder von verschiedenen Mitarbeitern. Ich möchte nicht auf Aktionen oder Sortimente hingewiesen werden, an denen ich kein Interesse habe.

Dasselbe gilt für den E-Mail-Newsletter: auch hier gilt es eine vertrauensvolle Kundenbeziehung zu beginnen. Und dies gelingt selten mit der 08/15-Standard-Kommunikation, dem Regel-Newsletter. Mittels eines Welcome Cycles wird ein neuer Newsletter-Abonnent, der Interessent, schrittweise an die Produkte und Services eines Unternehmens herangeführt. Und häufig ist ein Willkommens-Gutschein ein weiteres Argument, meinen ersten Kauf zu tätigen.

Kurz gesagt: ich möchte mich willkommen fühlen.

Über das enorme Potenzial von Öffnungs- und Klick-Raten von Welcome Cycle-Mails und weiteren Infos zum Customer Life Cycle hat mein Kollege Sebastian Kluth einen Beitrag verfasst.

 

Kerstin Hoppenworth

Über Kerstin Hoppenworth

Ich bin seit dem 1. Oktober 2013 bei der netnomics GmbH als Business Development Managerin für die Neukundengewinnung, sowie den Ausbau der Social Media Vermarktung verantwortlich.

Nach meiner Ausbildung zur Verlagskauffrau bei der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung/Neuen Presse, arbeitete ich 5 Jahre bei Madsack On Line und studierte nebenbei an der Norddeutschen Marketing Akademie. 2001 führte mich mein Weg von Hannover an die Elbe zur Otto Group. Hier war ich im Marketing von otto.de tätig und zuletzt im Sales- & Accountmanagement der Otto-Tochter shopping24. Tatsächlich hatte ich während meiner gesamten beruflichen Laufbahn nur ganz selten und wenig Berührung mit dem Thema E-Mail-Marketing und freue mich sehr, diesen super spannenden Kanal im Online-Marketing-Mix nun endlich kennenzulernen.

Verbinden wir uns!

  • per Telefon: +49 (0) 40 / 636 0784 – 0
  • über Xing

Mit der Tür ins Haus?! Oder wie ein „Herzlich Willkommen“ die Öffnungsrate deutlich erhöht…: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...

4 Kommentare zu Mit der Tür ins Haus?! Oder wie ein „Herzlich Willkommen“ die Öffnungsrate deutlich erhöht…

  1. Thorsten Hoppenworth
    4. März 2014 um 22:08 Uhr (5 Jahren ago)

    Es bleibt immer spannend… – werden meine Erwartungen erfüllt…?

  2. Walter B. Walser
    5. März 2014 um 09:49 Uhr (5 Jahren ago)

    Alles richtig, ja. Um die Anmeldung zu einem Newsletterabo schmackhafter zu machen werden, werden vielerorts auch ein Geschenk angeboten, wie z. B. ein Videofilm, eine Checkliste oder ein PDF-Report. Auch ein zusätzliches, weiteres und nicht erwartetes Geschenk kann den Besucher positiv überraschen.

  3. Kerstin Hoppenworth
    5. März 2014 um 12:54 Uhr (5 Jahren ago)

    Die Frage kannst nur Du beantworten… Natürlich spielen hier auch ganz viele Faktoren eine Rolle: Habe ich Zeit, den Newsletter in Ruhe zu lesen? Bin ich in Kauflaune? Bringt mich der Willkommens-Gutschein dazu, direkt eine Bestellung zu machen? Wie ist das bei Dir? Was muss passieren, damit Du nach der Newsletter-Anmeldung aktiv wirst?

  4. Thorsten Hoppenworth
    9. März 2014 um 22:37 Uhr (5 Jahren ago)

    hängt teilweise von der Aufmachung des Newsletters ab und ggf. welches evtl. Eröffnungsangebote sind.

Kommentiere