E-Mail Marketing Agentur

Liebe via E-Mail: der Valentinstag

Der Tag, der allen Gerüchten zum Trotz, nicht von Floristen und Schokoladenhändlern aus aller Welt eingeführt wurde, erhält in Zeiten des Internets einen neuen Boom. Bereits im 3. Jahrhundert wurden an diesem Tage im alten Rom Blumen verschenkt und über einen mittelalterlichen Brauch aus dem 15. Jahrhundert in England gelang dieser Brauch in die USA und von dort in den Nachkriegszeiten auch zu uns. Nicht verwunderlich also, dass E-commerce-Händler aus Deutschland schon Wochen vor dem Blumen-Tag mit Werbebotschaften ihre Kundschaft ansprechen und diese zum Geschenke-Kauf animieren möchten.

Hier die Top-five Betreffzeilen der Computer-Love, wobei diese nicht zwangläufig nach Erfolg oder Orginalität gerankt sind:

  • „Am 14.02. ist Valanetinstag“ – oft verwendet und nicht so richtig originell, denn das weiß vermutlich bei der allumfassenden Marketingstrategie deutscher Händler doch jeder. Besonders skuril ist dies jedoch, wenn ein Newsletter schon Mitte Januar „warnt“, doch noch schnell ein Schnäppchen zum Valetinstag zu holen. Andererseits ist diese Ankündigung aber ein guter Einstieg für alle Nicht-Blumenhändler, die erst einmal die Aufmerksamkeit auf sich ziehen wollen, bevor die Blumenarmada wieder übernimmt.
  • „Schon an den Valentinstag gedacht?“ – mein absoluter Liebling in Sachen „Mut zur Lücke“, besonders wenn, wie hier, die besagte Mail am 15.01. verschickt wurde. Marketingtechnisch ist auch hier die Aufmerksamkeit gewiss bei so einem frühen Versanddatum.
  • „XX% sparen /Rabatt zum Valentinstag“ – ein Klassiker, aber leider auch genau dadurch nicht besonders originell. Kann dazu führen, dass der Kunde beim 3. Newsletter dieses Betreffs die Nase voll hat. Auch wenn die einzelnen Vorteile hier einen guten Anlass und Kaufanreiz bieten können, könnte etwas mehr Orginalität helfen.
  • „Liebe ist: Schenken mit Herz am Valentinstag“ – sehr außergewöhnlich und für die Zielgruppe (Frauen) auch schön emotionalisiert. Das Versanddatum lag hier etwa 2 Wochen vor dem besagten Tag – für einen Versandhändler durchaus ein gut gewählter Zeitpunkt. Dennoch fehlt der konkrete Anreiz.
  • „Nur noch 7 Tage bis Valentinstag!“ – besonders für den hier versendenden Blumenhändler eine sehr gute und stichhaltige Betreffzeile – die aber nicht von jedem beliebig kopiert werden kann. Ein Lebensmitteldiscounter mit derselben Strategie wird nicht den gleichen Effekt erzielen.
  • Geschenke zum Valentinstag bis -88% + Filial-Aktion: CDs ab 1.99 EUR“ – etwas lang aber durch zwei Faktoren sehr gut: es wird von einem Anlass und von Geschenken gesprochen und es wird ein konkreter Vorteil ausgelobt. Der Hinweis auf eine zusätzliche Aktion zeigt, dass es hier nicht nur um Pralinengeschenke geht. Dieser Betreff war in einigen Variationen (auch ohne konkreten Vorteil) vertreten und wird bis zum 14. sicher noch öfter in der Inbox zu sehen sein…

Falls Sie noch mehr oder auch bessere Vorschläge für Betreffzeilen zum Valentinstag haben, kommentieren Sie gern. Nächstes Jahr wird er ja wieder gefeiert…

Maraike Schulz

Über Maraike Schulz

Ich bin ins kalte Wasser gesprungen vor 9 Jahren und habe mich nach und nach an das Thema E-Mail-Marketing herangetastet. Dabei habe ich bei der netnomics GmbH die verschiedenen Kanäle des Online-Marketings kennen gelernt: SEM, SEO, Affiliate und natürlich immer mehr den Star der Performance: E-Mail. Das Ganze sowohl für das B2B als auch das B2C Umfeld und mit wachsender Begeisterung. Kein Medium was so lange überlebt hat, trotz dem es schon mehr als einmal tot geglaubt wurde.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung. Sei der Erste!)
Loading...

Kommentiere