E-Mail Marketing Agentur

Silverpop Benchmark E-Mail Marketing Studie 2014

Jedes Jahr veröffentlicht Silverpop Daten und Zahlen rund um das E-Mail Marketing. In der Studie werden die Kennziffern wie Öffnungs-, Klick- und Bounceraten von über 3000 Marken, die im vorherigen Jahr E-Mails verschickt haben, veröffentlicht. Damit ein internationaler Vergleich möglich ist, werden die Zahlen auf die Regionen: Vereinigte Staaten, Kanada, EMEA (Europa, Mittlerer Osten und Afrika) und APAC (Asien-Pazifik) aufgeteilt.
Das Besondere an der Silverpop Benchmark Study 2014 ist, dass im Vergleich zu den letzten Malen, dieses Jahr auch Zahlen über Transaktionsmails, automatisierte Mails und Manuelle Mails seperat hervorgehoben werden.

Die Studie gibt einen umfangreichen Überblick über die verschiedenen Kennziffern und meiner Meinung nach auch sehr hilfreiche Informationen und Definitionen, für Personen deren Schwerpunkt nicht beim E-Mail Marketing liegt.

Zusammenfassend

Die gesamte durchschnittliche Öffnungsrate liegt bei 20,2%. In der EMEA Region liegt die durchschnittliche Öffnungsrate bei 20,4%. Bei der Gegenüberstellung von manuell und automatisiert versendeten E-Mails, liegt die durchschnittliche Öffnungsrate der Automatisierten 6,1% höher als bei den manuell versendeten. Unter den Top 3 der geöffneten E-Mail aus Sicht der verschiedenen Branchen ist Gesundheit auf Platz eins, darauf folgen Bildung und  Dienstleistungsunternehmen. Was in dieser Studie ganz deutlich wird, ist die notwendigkeit der Transaktionsmails, diese haben eine weltweit durchschnittliche  Öffnungsrate von 91,4%.Da die Öffnungsraten allein nicht viel über den Erfolg des E-Mail Marketings aussagen, werden die Klickraten hier nochmals unter genaueren Betracht gezogen. Der Fokus ist erneut auf die EMEA Region. Hier ist die durchschnittliche CTR 3,5% und liegt somit 0,2% höher als die weltweite CTR. Auch hier haben die Transaktionsmails eine dreifach höhere CTR als regulären Mails.

UnbenanntasdasdasdVergleich der Hard Bounce und Abmelderaten von den Studien 2013 vs. 2014

Silverpop Benchmark Studie vergleicht normalerweise die Statistiken aus dem Vorjahr mit den neuen Zahlen. Jedoch ist der Unterschied bei der Hard Bounce Rate zum Vorjahr mit 0,7448% enorm. Welches auch darauf hindeutet, dass die Manager mehr darauf achten. Weltweit melden sich durchschnittlich 0,14% der Personen vom Newsletter ab. Im Vorjahr waren es 0,25%, die sich vom Verteiler verabschiedet haben.

hardbounce 2unsuscribe12

Wie gesagt, die Silverpop Benchmark Studie bietet einen Einblick in die Welt des E-Mail Marketings. Ich empfehle euch, diese runterzuladen und mal in Ruhe genau durch zu lesen. Auch die aus dem Vorjahr stellt interessante Ergebnisse und Informationen vor.

 

Rabeah Hamidzadeh

Über Rabeah Hamidzadeh

Ich studiere Medien- & Kommunikationsmanagement in Hamburg. Meine Schwerpunkte sind Marketingmanagement, Markt-,Werbe- und Medienpsychologie. Kommunikation ist ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens, das sollte gewissermaßen auch Bekannt sein, aber in der Praxis treten die Probleme nach wie vor auf. Die Beeinflussung des Verhaltens von Konsumenten in Verbindung mit Medien & besonders das Internet sind große Bereiche, für die ich mich interessiere.

Silverpop Benchmark E-Mail Marketing Studie 2014: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 4 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Kommentiere