Google bastelt fleißig weiter an seinem Alleinstellungsmerkmal. Der Marktanteil bei den Postfächern liegt in Deutschland zwar immer noch nicht beängstigend hoch, aber vielleicht ändern die neuen Features ja etwas daran.

Google bohrt weiterhin ihr Gmail Postfach auf und erweitert das Tool ständig um neue Zusatzfunktionen. Gerade in den letzten Wochen sind so einige interessante Features hinzugekommen die viele E-Mail Marketer zumindest einmal aufhorchen lassen. So ist die Kategorisierung der Mails schon einmal ein recht interessanter Schritt in die richtige Richtung. Nach und nach wird diese Funktion jetzt in den deutschen Accounts freigeschaltet. Dieses Feature soll aber erst den Anfang einer ganzen Reihe an Neuigkeiten darstellen. Das Zauberwort von Google heißt nach wie vor strukturierte Daten. Daten die durch eine bestimmte Formatierung immer entsprechend gleich angezeigt werden. Viele Blogger und Webseitenbetreiber haben sich bereits seit langem damit auseinander gesetzt. So ist es heute schon fast völlig normal, dass jeder Autor bei Google verifiziert ist und seine Artikel im Google Index durch sein Profilbild hervorgehoben werden.

Strukturierte Daten im Newsletter

Im Newsletter Marketing waren strukturierte Daten bis heute noch nicht wirklich anzutreffen. Google möchte weiterhin vorne stehen und gibt den Webdesignern und Marketern wieder einmal eine neue Herausforderung an die Hand. Nicht ohne Grund wurde kurz nach dem Bekanntwerden der neuen Features die Markup Hilfe für strukturierte Daten allen Webmastern zur Verfügung gestellt. Hier können alle Webmaster für diverse Arten von Daten ihre strukturierten Daten erstellen. Momentan gibt es bereits einiges an Möglichkeiten, die viele Webseiten enorm nach vorne bringen können.

Strukturierte Daten für Webseiten

  • Artikel
  • Filme
  • Lokale Unternehmen
  • Produkte
  • Restaurants
  • Software
  • TV Folgen
  • Veranstaltungen

Doch auch wir als E-Mail Marketer können uns über strukturierte Daten in Mails freuen. Korrekt angezeigt werden diese dabei natürlich nur im Gmail Postfach, aber dort können sie dem Abonnent durchaus enorme Vorteile bringen und somit Konversionsraten steigern.

Strukturierte Daten in der E-Mail

  • Flugreservierungen
  • Restaurantreservierungen
  • Unterkunftsreservierungen
  • Veranstaltungsreservierungen

Besonders schwierig ist die Einbindung dieser Daten nicht. Schaut man sich den Aufbau an, so wird sehr schnell klar, dass es für den passenden Newsletter durchaus eine interessante Idee sein müsste. Zur Einbindung gibt uns Google hier zwei verschiedene Möglichkeiten. Standardmäßig und den meisten bekannt dürfte die Einbindung per Microdata sein. Die andere Möglichkeit wäre dann per JSON-LD Script.

Google - Strukturierte Daten in der Gmail

Die einzelnen oben angegebenen strukturierten Daten liefern bei richtiger Einbindung dann allerdings auch sehr schöne Vorteile. Ein paar Beispiele liefert uns Google schon mit und zeigt natürlich gerne die Stärken dieser Features. Ein weiteres Plus der strukturierten Daten sind die sogenannten In App Actions. Hiermit bekommt der Webmaster die Möglichkeit mit vordefinierten Actions die Abonnenten direkt aus der Mail agieren zu lassen. Folgende Actions gibt es bereits.

 

One Klick Action

Dieser Action Button dient dazu um in einer Mail eine Anfrage zu bestätigen. Im klassischen Email Marketing wäre dies hier z.B. die Bestätigung für ein Newsletter Abonnement.

GMail - Strukturierte Daten - One Click Action

Review Action

Die Review Action gibt dem Abonnenten die Möglichkeit direkt aus der Mail Bewertungen oder Reviews abzugeben. Für Produkte eines Onlineshops könnte diese Action einen richtig großen Sprung nach vorne geben.

GMail - Strukturierte Daten - Review Action

RSVP Action

Diese Action ist speziell für Einladungen zu Events geschaffen worden. Ist in einem Newsletter eine Einladung integriert, so hat der Abonnent die Möglichkeit direkt aus der Mail zu oder abzusagen.

GMail - Strukturierte Daten -RSVP Action

Go to Action

Die letzte Action aus dieser Reihe ist ein Button der direkt aus der Betreffzeile genutzt werden kann. Hat der Abonnent z-B. einen Flug gebucht, so kann er direkt aus der Betreffzeile zu weiteren Aktionen wie Check in oder ähnliches aufgefordert werden.

GMail - Strukturierte Daten - Go to Action

Jede Menge Features also und dementsprechend eine neue Herausforderung für alle Email Marketer. Wer diese neuen Möglichkeiten jetzt in seinem Newsletter einsetzen möchte, der muss sich momentan noch vorab dafür registrieren. Und wie es im Email Marketing nun mal so ist, gilt auch hier die gute alte Regel. Testen, testen, testen. Viel Spaß und Erfolg dabei.

Was haltet ihr denn eigentlich von diesen neuen Features?

Über Stefan Petersen

Alter Rock 'n' Roller und Online Marketer aus Leidenschaft mit hoher Affinität zu SEO, Web 2.0, Social Media und Online Marketing.

Write A Comment