E-Mail Marketing Agentur

Mobile Internetnutzer 2014

Heute veröffentlichte Statista  eine Grafik der AGOF mobile facts 2014 -II . Laut der AGOF nutzen 34 Millionen Deutsche das mobile Internet. Die meistbesuchten Seiten via Smartphone sind gutefrage.net mit 6,7 , knapp danach Bild.de mit 6,4 und die Wetter.com Seite mit 5,3 mobilen Nutzern.infografik_2757_Die_Top_10_Mobil_Angebote_in_Deutschland_n

Was ist persönlich schade finde, ist dass nicht nach Geschlecht, Alter unterschieden wird und was meiner Meinung auch interessant wäre, sind die verschiedenen Bildungsgruppen von diesen 34 Millionen Nutzern.

Versuchen wir mal grobe Herleitungen und Gründe herauszufinden:

Laut der Statistik vom Statistischem Bundesamt sind die Männer ganz vorne im mobile Web (2013).  Insgesamt sind die Männer mit 8% den Frauen im Vorsprung.

Infografik: Männer surfen im mobile web vorweg - noch! | Statista

Also bei gutefrage.net sind die drei Top Themen:

  • Abnehmen
  • Apple
  • Arbeit

Abnehmen ist an erster Stelle der Top Themen von gutefrage.net? Das sind dann wahrscheinlich die 81% der 16-24 Jährigen Frauen aus der zweiten Abbildung, oder? 😉 Die Männer sind dann mit dem Thema Apple auf der zweiten Stelle.

Das gutefrage.net auf Platz eins ist, ist die eindeutige Antwort auf die Frage: Was suchen die Menschen im Internet?

1. Menschen suchen nach Problemlösungen!

Und wo lässt sich das Problem besser lösen, als auf einer Plattform die genau darauf spezialisiert ist?

Die Bild bekommt die Silbermedaille.
Wer liest sich denn sowas durch?
Da öffnet sich bei mir die Schublade : Mann, Mitte 40 und ein Haupt-oder Realschulabschluss, niedriges Einkommen oder vielleicht auch Arbeitslos?
 Hmm, wenn Arbeit bei gutefrage.net auf Platz 3 ist, kann es ja nicht so abwegig sein. Schieben wir mal dieses Schubladendenken beiseite. Bei 6,4 Millionen mobilen Nutzern, kann dieses Klischee nicht zu 100% stimmen. Manchmal ertappe ich in der Bahn ein paar Männer in ihren Anzügen, die die Bild.de Seite durchscrollen. Wieso auch nicht? Schnelle, unterhaltsame und Bildlastige Informationen. Geistige Anstrengung ist da weniger gefordert. Diese wird dann für die Arbeit aufgespart. Hoffentlich.

2. Menschen wollen Unterhaltung. Möglichst schnell und einfach.
Wetter.com ist an dritter Stelle. Wer im Norden von Deutschland wohnt, hat bestimmt schon gemerkt, wie launisch unser Wetter ist. Da ist diese Seite perfekt, wenn man schnell nachschauen will, wie man sich die nächsten Tage kleiden muss! Evolutionsbiolgisch schon selbsterklärend, wir müssen uns ja unserer Umwelt anpassen, damit wir überleben. 😀

Fazit

Männer und Frauen nutzen das mobile Internet ähnlich. Die Jungen eher, als die Älteren. Die meistbesuchten Plattformen beschäftigen sich mit Fragen von Nutzern, also Problemlösungen, Unterhaltung, das Wetter, etwas anspruchsvollere Unterhaltung (Spiegel Online) , E-Mails und Kochrezepte.

Also eigentlich alles, was im Leben wichtig ist. Und eine Sache, die mich wirklich aufregt, ist wenn ich eine Internetseite auf meinem Handy aufrufe und diese nicht mobil optimiert ist.

Was bedeutet das jetzt? MOBILE OPTIMIERUNG

Die Unternehmen, deren Internetseiten immer noch nicht mobil optimiert sind, müssen sich langsam echt ranhalten. 34 Millionen mobile Nutzer, mit der höchstwahrscheinlichen Tendenz nach oben, sollten nicht ignoriert werden.

Rabeah Hamidzadeh

Über Rabeah Hamidzadeh

Ich studiere Medien- & Kommunikationsmanagement in Hamburg. Meine Schwerpunkte sind Marketingmanagement, Markt-,Werbe- und Medienpsychologie. Kommunikation ist ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens, das sollte gewissermaßen auch Bekannt sein, aber in der Praxis treten die Probleme nach wie vor auf. Die Beeinflussung des Verhaltens von Konsumenten in Verbindung mit Medien & besonders das Internet sind große Bereiche, für die ich mich interessiere.

Mobile Internetnutzer 2014: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,80 von 5 Punkten, basierend auf 5 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Kommentiere