E-Mail Marketing Agentur

Typografie im Internet

Viele Online-Trends wechseln jährlich, Typografie-Trends im online-Design sind allerdings nicht so schnelllebig. In der Typo-Welt findet man zahlreiche Schriften, die man anhand des Konzepts und des Designs genau auswählen muss. Und gerade durch das Responsive Design werden sie vermehrt vergrößert eingesetzt und können gleichzeitig auch ein künstlerisches Stilmittel sein. Wichtig ist, dass die Lesbarkeit und Usibility gegeben sind, was grössere Schriften einfach erfüllen.

Mit Typografie lassen sich Bildwelten regelrecht ersetzen. Das kann man auch ganz wörtlich nehmen: Der Grafiker kann sich eine z.B. rechteckige Fläche setzen und diese mit Text komplett ausfüllen, als sei der Text ein Bild. Diese Flächen können, geschickt eingesetzt, sehr dominant wirken.

Wer stilsicher mit Typografie umgehen kann, sollte es auch einmal wagen, viele Schriften zu mixen, was am Ende ein stilsicheres Gesamtbild ergeben kann.

Obwohl das Webdesign sehr minimalistisch verwendet wird, sieht man immer noch viel handschriftliche Typografie, oft auch gerade, um einen Bruch zwischen der Offline- und Online-Welt zu erschaffen. Dafür gibt es kalligrafischeSchriften bis hin zu Schriften, die aussehen, als hätte man in der Eile eine Nachricht auf einem Post-It hinterlassen.

Eines der starken Gestaltungselemente sind neben der ausgewählten Typografie auch der Whitespace, die mit wenig Bildmaterial und einem fetteren Schriftschnitt sehr dominant wirken kann.

Auch den Vintage-Trend sollte man nicht außer Acht lassen, denn den findet man immer wieder: Typografie, die schon vor Jahrzehnten eingesetzt wurde oder Stilmittel im Design, die man nur noch aus alten Zeitungen kennt, sind auch heute noch spannend einzusetzen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung. Sei der Erste!)
Loading...

Kommentiere