E-Mail Marketing Agentur

Vine & Instagram Videos im Newsletter

Der Hype um die Social Media Apps Vine und Instagram reißt nicht ab. Videos sind einfach nach wie vor das was sich die meisten im Internet gerne anschauen. Der Inhalt ist dabei völlig frei wählbar. Es funktionieren auch andere Dinge als Videos mit Katzen Content.

Als Vine vor kurzem von Twitter gelauncht wurde war ich mehr als skeptisch. Wie sollen Videos erfolgreich sein die gerade einmal 6 Sekunden lang sind? Ehrlich gesagt gehöre ich auch heute noch zu denen die sich sehr selten so ein Video anschauen, geschweige denn sogar mehrere davon. Trotzdem sind es gerade diese Dienste die sich immer größerer Beliebtheit erfreuen. Ob es nun an der mangelnden Zeit liegt, kann ich nicht beurteilen. Meine Schlussfolgerung ist allerdings, dass es eben wesentlich schwieriger ist etwas in 6 Sekunden auf den Punkt zu bringen. Genau darum nutze ich auch immer noch lieber privat Twitter als Facebook. In 140 Zeichen muss man halt präziser und kreativer sein.

Facebook hat sich die Entwicklung von Twitters Video Tool Vine anscheinend nicht lange anschauen wollen und jetzt seinem eigenen Dienst Instagram eine Videofunktion spendiert. Ganze 15 Sekunden können nun alle Instagram Nutzer Videos erstellen und hochladen. Meiner Meinung nach keine schlechte Entscheidung, denn 6 Sekunden waren mir definitiv viel zu wenig. Die nahtlose Integration in die Facebook Fanpages bietet dazu dann noch einen großen Vorsprung.

Videos im Postfach verändert das Email Marketing

Diese beiden Tools werden nach Christian Mueller auf Karrierebibel Social Media verändern. Ich will ihm da überhaupt nicht widersprechen. Unternehmen haben durch diese kurzen Videos einfach eine große Chance ihre eigene Bildsprache zu verändern, sie sollten es sogar. Für das Email Marketing werden diese Videos auch eine große Herausforderung sein, wenn nicht sogar die nächste Herausforderung überhaupt. Heute hinkt die Technik zwar immer noch ein wenig hinterher, aber es gibt bereits die ersten Provider die Videos direkt in der Mail abspielen lassen.

In der Zwischenzeit gibt es aber dennoch gute Möglichkeiten mit bewegten Bildern mehr Aufmerksamkeit des Abonnenten zu erlangen. So kann man bereits mit kleinen Tools die ersten Sekunden eines längeren Videos oder komplette Videos von Vine und Instagram als animiertes Gif exportieren und dieses in den Newsletter einbauen. Problemkinder wie Outlook können diese zwar nicht darstellen, zeigen aber zumindest die ersten Sekunden.

Wie effektiv Videos im Newsletter Marketing tasächlich jetzt schon sind, belegt diese aktuelle Studie die grad frisch von Streamsend erschienen ist. Auf die einzelnen Ergebnisse möchte ich da gar nicht im Detail eingehen. Diese Grafik stellt das viel besser dar.

Video im Newsletter Marketing

Deutlich zu erkennen ist welche Vorteile Videos im Email Marketing haben können. Nun bin ich allerdings gespannt was ihr von diesen Zahlen haltet. Zeit sich damit auseinander zu setzen, oder lieber doch erst einmal abwarten?

Stefan

Über Stefan Petersen

Alter Rock 'n' Roller und Online Marketer aus Leidenschaft mit hoher Affinität zu SEO, Web 2.0, Social Media und Online Marketing.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung. Sei der Erste!)
Loading...

Kommentiere