E-Mail Marketing Agentur

Happy Birthday! 5 Jahre netnomics

Die Zeit rennt im E-Commerce, das wissen alle, die in diesem Business tätig sind. Trotzdem ist man immer wieder erstaunt, wie schnell die Zeit tatsächlich vergeht. Unseren beiden Geschäftsführern der netnomics GmbH geht es wohl ähnlich, denn sie feiern heute den 5. Geburtstag des Unternehmens.

5 Jahre netnomics

Wir haben dieses Jubiläum gleich mal zum Anlass für ein Interview genutzt. Schließlich wollen wir alle wissen wie Jens Hilbrands und Martin Beermann es geschafft haben ihre Agentur zu so einem Erfolg zu führen. Jens stand Lara tapfer Rede und Antwort, selbst wenn nicht alle Fragen immer einfach zu beantworten waren. Genau darum hat ja auch Lara, die erst am 1. August bei uns ihr Praktikum angefangen hat, die Fragen gestellt. 🙂

Lieber Jens, du hast ja Wirtschaftsinformatik studiert, was hat dich dazu bewegt, den Bereich E-Mail Marketing zum Mittelpunkt deiner Arbeit zu machen?

Mein erster PC war ein Commodore VC20, den mein Vater gekauft hat. Der VC20 hatte einen Arbeitsspeicher von 5 KByte. Im Vergleich dazu ist heute ein Banner leicht 20 KByte groß. Die Programmiersprache bestand nur aus Zahlen, die wir aus Computerheften übernommen und dann programmiert hatten, bis das erste Rechteck über den Monitor wanderte – ganz großes Kino :-). Das war sicher der Grundstein für mein Interesse an Informatik. Meine Leidenschaft für E-Mail Marketing ist dann durch meine Jobs als E-Commerce Leiter geweckt worden, weil ich gesehen habe, dass dies eine der wichtigsten und direktesten Möglichkeiten ist, um mit Kunden zu kommunizieren.

Warum ist deiner Meinung nach gerade E-Mail Marketing so wichtig für Unternehmen?

E-Mail Marketing ist eines der wenigen Online Marketing Instrumente, die nachhaltig für Umsatz sorgen. Lange Zeit hat das E-Mail Marketing einen Dornröschenschlaf gehalten und stand mehr oder minder für Newsletter. Durch die steigenden CPCs bei Google & Co. rückt das Thema E-Mail wieder in den Fokus. Sicher auch, weil der Trend dahin geht, sich wieder mit dem Kunden auseinanderzusetzen und über gute Kundenbeziehungen zu wachsen, anstelle immer wieder nur auf aggressive Akquisition zu setzen. So ist das E-Mail Marketing durch Customer Life Cycle oder aber automatisierte Kampagnen mehr als nur Newsletter.

Was war der entscheidende Moment dafür, dass du dich Selbstständig gemacht hast?

Ich habe lange auf Kundenseite gearbeitet und war dort für E-Commerce verantwortlich. Da E-Mail Marketing in diesen Unternehmen auch immer eine wichtige Rolle gespielt hat, lag es nah, sich mit diesem Thema zu beschäftigen. Die Idee dazu entstand zwischen Martin und mir im Jahr 2006 auf der OMD (Vorgänger der dmexco), wo wir uns an einem sonnigen Abend des ersten Tages auf ein Bierchen getroffen hatten. Martin kannte ich bereits seit 2000, als wir beide für Unternehmen der Otto Gruppe als E-Commerce Verantwortliche tätig waren. Es hat dann zwar noch zwei Jahre bis zur Gründung gedauert, aber in Düsseldorf haben wir dafür den Grundstein gesetzt.

Wie ist der Name „netnomics“ zustande gekommen?

Wir wollten gerne unser Hauptanliegen – das wirtschaftliche Handeln für unsere Kunden – in den Namen integrieren, so dass wir die Ökonomie und Performance unserer Leistung im Vordergrund stehen sollte. Daher haben wir eine Kombination aus Internet und Economics gewählt.

Welche Entwicklungen der letzten fünf Jahre haben den Markt und auch die netnomics geprägt?

Zunächst haben wir ja in dem Jahr gegründet, in dem die Finanzkrise seinen Anfang nahm. Also für Gründer nicht unbedingt ideale Bedingungen. Agenturen, die sich nur auf E-Mail Marketing fokussieren, gab es wenige. Das E-Mail Marketing wurde häufig von Internet-Agenturen mitgemacht – aber meist mehr schlecht als recht. Spezialisierte Agenturen gab es nur eine einzige in Deutschland. Im Ausland ist diese Spezialisierung aber schon länger Normalität. Wir haben den Markt für besseres E-Mail Marketing in Deutschland damit also auch mit entwickelt. In den letzten 1-2 Jahren hat sich deutlich mehr getan als in den letzten 5 Jahren. Die Unternehmen gehen jetzt dazu über, über Life-Cycle Kampagnen nachzudenken und das Thema CRM stärker in den Fokus zu rücken. Die Tools haben sich hierin auch weiterentwickelt. Getrieben wurde dies sicher auch durch neue Anbieter auf dem deutschen Markt wie Responsys, ExactTarget oder Selligent. Insgesamt also eine sehr gute Entwicklung für das E-Mail Marketing. Es geht nicht mehr nur darum Newsletter zu versenden, sondern einen intelligenten Kundendialog zu entwickeln.

Back to the roots: Was war die erste Mail, die durch netnomics verschickt worden ist? (evtl. Abbildung)

Die erste Mail, die wir verschickt haben, war eine E-Mail für unseren Kunden Karstadt. Der Account wurde innerhalb kürzester Zeit durch uns übernommen und wir haben parallel ein neues Versandsystem aufgesetzt. In dieser Phase hatten wir wenig Schlaf und alle haben voll losgelegt. Das Timing war zwar straff, aber wir haben es geschafft und den ersten Newsletter im August 2008 verschickt :-). Ein Exemplar dieses Newsletters habe ich jedoch nicht mehr – ich hatte ja damals noch keine Ahnung, dass Du mich in 5 Jahren danach fragen würdest :-).

Nehmen wir mal an netnomics wäre eine Person. Wie würdest du ihren Charakter beschreiben?

Interessante Frage, da muss ich erst einmal etwas nachdenken. Ich denke, die Person wäre analytisch, zuverlässig, kreativ, dynamisch, individuell und vielseitig.

Das netnomics- Team setzt sich aus vielen verschiedenen Individuen aus den unterschiedlichsten Bereichen zusammen, was ist dir bei dieser Zusammensetzung deines Teams besonders wichtig?

Wir legen Wert auf Persönlichkeit und Dynamik. Das sind wohl die wichtigsten Skills. Fast alle fachlichen Disziplinen, können erlernt werden, sofern man sich damit auseinandersetzen möchte. Kreativen Ideen oder Impulse für unsere Kunden werden hier interdisziplinär entwickelt und vorangetrieben. Ohne unsere Mitarbeiter wären wir nicht so erfolgreich – dafür also auch nochmal ein dickes Danke an alle Mitarbeiter!

Liest du dir selbst jeden Newsletter durch, den du an einem Tag bekommst?

Da ich wohl weit mehr Newsletter erhalte als der normale Online User, lese ich nicht jeden Newsletter. Ich entscheide natürlich u.a. nach der Betreffzeile, welcher Newsletter etwas spannendes für mich bereithalten könnte.

Wo siehst du netnomics in fünf Jahren? Welche Entwicklungen, Perspektiven oder Risiken siehst du?

Wir werden in den nächsten Jahren sehen, dass die Bedeutung des Retention Marketings zunehmen wird. Es wird den Unternehmen im Wesentlichen darum gehen, ihre Kunden zu verteidigen. Dies wird primär nur über gute Produkte und hohen Service möglich sein, die durch eine herausragende Kundenkommunikation ergänzt wird. Mit der Verbreitung des Smartphones oder aber der Sozialen Netze, wird die Kundenkommunikation in Zukunft an Komplexität zunehmen. Unternehmen auf diesem Weg zu unterstützen, sehen wir als eine der Kernaufgaben für unsere Agentur.

Was inspiriert Dich?

Während des Starts habe ich mit vielen Menschen wegen unserer Gründung gesprochen. Inspiriert haben mich aber auch Personen wie Guy Kawasaki mit seinem Buch „The Art of the Start“. Heute ziehe ich die Inspiration auch aus der Beobachtung von Menschen oder wenn ich morgens mit dem Fahrrad an der Elbe oder durch die Stadt zur Arbeit fahre. Das sind Momente, in denen Raum ist, seinen Gedanken freien Lauf zu lassen.

Was ist bei netnomics besonders?

Natürlich die Expertise im E-Mail Marketing und E-Commerce Bereich. Beinahe jeder Mitarbeiter war vorher bereits im E-Commerce tätig oder hat umfassende Kenntnisse im E-Mail Marketing. Aber auch die Mischung an Mitarbeitern mit den vielfältigsten Interessen macht netnomics aus, vom Familienmensch, über den Opernliebhaber bis hin zum Forstwirt oder zum Rock’n Roller.

Was waren die Highlights im letzten Jahr für Dich?

Die Highlights für unser Unternehmen waren sicher die Messeauftritte auf der dmexco und der email expo. Wir haben sehr viele gute Gespräche führen können und werden das in diesem Jahr auf der dmexco wiederholen. Persönlich hatten ich das Vergnügen im letzten Jahr auf der Responsys Interact eingeladen zu sein, die für mich persönlich als Veranstaltung im E-Mail Marketing Umfeld Maßstäbe gesetzt hat. Aber auch die Marketing Sherpa in Las Vegas im Februar war mit vielen Impulsen versehen, die wir für die strategische und operative Arbeit einsetzen können.

Welchen Tipp würdest du den Unternehmen ohne E-Mail Marketing mit auf den Weg geben?

Gleich von Anfang an das Thema Kundendialog im Blick zu haben. Dies kann E-Mail Marketing sein oder aber andere Kommunikationsformen wie Mobile oder Soziale Netze. Vielleicht sogar alle drei zusammen :-).

Stefan

Über Stefan Petersen

Alter Rock 'n' Roller und Online Marketer aus Leidenschaft mit hoher Affinität zu SEO, Web 2.0, Social Media und Online Marketing.

Happy Birthday! 5 Jahre netnomics: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 4 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Kommentiere