Content Marketing ist eines dieser Buzz Wörter die die meistens schon längst nicht mehr hören können. Wurde vor ein paar Jahren noch SEO als das Allheilmittel für gute Rankings angepriesen. Heute ist Content Marketing an diese Stelle getreten. Aber wie macht man das eigentlich?

Content Marketing in ein paar Sätzen ausreichend zu beschreiben oder gar zu erklären ist nicht möglich. Content kann heute in wenigen Sekunden erstellt und entsprechend verbreitet werden. Aber welche Art Content funktioniert eigentlich und was sollte ich erzählen? Oft höre ich in Meetings fast verzweifelte Aussagen was man als Unternehmen denn in den sozialen Netzwerken eigentlich erzählen sollte. Aussagen wie:

Wir haben nichts zu erzählen. Wir sind ein Unternehmen!

sind dabei wirklich nicht selten. Unternehmen neigen gerne mal dazu sich in ihrem eigenen Bereich zwar bestens auszukennen und leiten daraus ab, dass sich niemand für diese z.B. technischen Dinge interessieren würde. Schon gar nicht in Netzwerken wie Facebook. Wenn ich dann ganz naiv nachfrage was das Unternehmen macht oder was deren Leistung ist, dann sprudelt es gerne aus ihnen heraus. Je nach Begeisterung für den eigenen Job und des Unternehmens kommen voller Überzeugung zahlreiche wundervolle Beispiele ans Licht.

Meist dauert es dann einen Augenblick und ich fange an zu lächeln. Das ist genau der Zeitpunkt wo mein Gegenüber merkt, was ich mit meiner Frage bezweckt habe. Hier ist nämlich die wichtigste Vorraussetzung für ein erfolgreiches Content Marketing vorhanden.

Ohne Leidenschaft kein Erfolg

Soziale Kanäle wie Facebook oder das eigene Blog haben zwar ähnliche Gesetze wie die klassischen Kanäle, aber sie brauchen dazu eine Fähigkeit um tatsächlich erfolgreicher zu sein, als die anderen. Wer einen kurzen Post oder einen umfangreichen Blogartikel veröffentlicht , der hat meistens nur eine einzige Chance den Leser zum Lesen oder klicken zu animieren. Indem er das Interesse weckt und die Aufmerksamkeit oben hält. Sobald der Leser merkt, dass hier halbherzig etwas veröffentlicht wurde ist er wieder weg. Sollte er sogar merken, dass man ihm etwas verkaufen möchte, dann ist er vielleicht sogar verärgert. Wenn er aber merkt, das man ihn nicht ernst nimmt, dann kommt er wahrscheinlich nie wieder.

Darüber muss man sich im Klaren sein, wenn man Content Marketing ernsthaft betreiben möchte. Alle weiteren Disziplinen sind zwar extrem wichtig, aber nutzlos wenn die Grundvorraussetzungen nicht vorhanden sind. Auf Econsultancy wurde gerade erst eine interessante Tabelle veröffentlicht, in der das Content Marketing mit den einzelnen Schritten periodisch dargestellt wird. Meiner Meinung nach sehr hilfreich, wenn man sich dem Thema näher widmen möchte.

Die periodische Tabelle für das Content Marketing

In dieser Tabelle wird nämlich nicht nur anschaulich erklärt was es alles zu bedenken gilt, sondern dazu auch noch eine Anleitung mitgeliefert wie man das Thema für das eigene Unternehmen richtig angehen kann.

7 Schritte zum erfolgreichen Content Marketing

  1. Definiert eure Strategie!
  2. Findet die für euch passenden Formate!
  3. Nutzt die für euch passenden Arte von Content!
  4. Verbreitet eure Inhalte in den richtigen Kanälen!
  5. Messt eure KPI`s und definiert eure Ziele!
  6. Findet eure richtige Ansprache!
  7. Testet und überprüft ständig eure Arbeit!

Das sollte für den ersten Einstieg in das Content Marketing reichen. Ich hoffe ich konnte euer Interesse dafür wecken und ihr freut euch auf die Fortsetzung?

Stefan

Über Stefan Petersen

Alter Rock 'n' Roller und Online Marketer aus Leidenschaft mit hoher Affinität zu SEO, Web 2.0, Social Media und Online Marketing.

Write A Comment