E-Mail Marketing Agentur

Das Influencer Marketing

Wie der Begriff es schon verrät, konzentriert man sich beim Influencer Marketing auf die Gruppe von Menschen, die einen Einfluss gegenüber anderen Gruppen haben, in diesem Fall auf die Käufergruppe.

Sobald man seine Zielgruppe kennt, orientiert man sich an die Influencer, die mit ihren Marketingaktivitäten einen Einfluss auf die potentielle Käufergruppe haben.

Der Studie „The People´s Choice“  von Lazarsfeld und Katz zur Folge werden Menschen durch Informationen anderer Menschen beeinflusst. Dieses Modell ist auch unter der Bezeichnung „Multistep -Flow-Modell“ bekannt.

Wenn ich an Dritte denke, die mich in meinen Kaufentscheidungen beeinflussen, ist es im Reallife meine Mutter, die mir zu dem anderen Paar Schuhe rät und im Netz sind es die Blogger, die seitenweise Artikel und Meinungen über diverse Produkte schreiben.

Vor diejenigen, die einfach ein Produkt kaufen ohne sich gründlich zu überlegen, ob beispielsweise das teure Paar Lederschuhe zu einem passt oder die neue Handcreme mit Special Effekt das Richtige für Einen ist, hebe ich den Hut. Aber ich bin für meinen Teil recht dankbar über die Meinungen Dritter. Seien Sie persönlich von mir eingeholt oder von einer Agentur engagiert.

Blogger = Influencer?!

Im Bereich Social Media sind es die Blogger, die die Influencer für viele Käufergruppen sind. Je nach Interessensgebiet werden Blogger angesprochen, die die Zielgruppe ansprechen sollen und positiv beeinflussen können.

Hinsichtlich der Beeinflussung von Kaufentscheidungen liegen Blogs mit 31% direkt hinter den Händlern selbst. Die Meinung anderer Personen oder auch die Empfehlung durch Consumer Reviews ist für viele Käufergruppen maßgeblich. Somit ist es verständlich, dass mittlerweile mehr als die Hälfte aller Unternehmen eine Marketingstrategie im Influencer Marketing fahren.

Damit das Influencer Marketing auch reibungslos funktioniert, muss man zunächst die Zielgruppe definieren. Man sollte sich genau überlegen wen man ansprechen möchte. Der zweite Schritt ist, wie man diese Zielgruppe richtig anspricht. Man muss rausfiltern, welcher Influencer, der Richtige ist. Der dritte Schritt ist, wie man diesen Influencer überzeugen kann, für einen „Einfluss“ auszuüben, damit man seine Marketingstrategie erfolgreich durchführen kann. Influencer marketing

Den Influencer zu finden wird wohl der leichtere Part der Marketingstrategie sein, viel schwieriger ist es diesen Influencer für sich zu gewinnen. Ein paar Tipps haben wir hier für Euch.

Die Zusammenarbeit mit Influencern, kann nicht nur die Aufmerksamkeit auf die eigene Marke lenken, sondern auch für ein gutes SEO Ranking sorgen. Darüber hinaus kann man seine Social Media Vernetzung erhöhen und was ich aus Kundensicht am Wichtigsten finde, Vertrauen aufbauen. Vertrauen zur Marke, da man durch Empfehlungen Dritter in seiner Kaufentscheidung ermutigt wird.

Julia Gawlica

Über Julia Gawlica

Studentin der Betriebswirtschaftslehre & Social Media Praktikantin bei der netnomics GmbH mit einer Leidenschaft zu digitalen Medien.

Verbinden wir uns!

  • per Telefon: +49 (0) 40 / 636 0784 – 0
  • über Xing

Das Influencer Marketing: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Kommentiere