E-Mail Marketing Agentur

Das Battle zwischen Facebook und Google+

Viele Unternehmen sind sich oft nicht ganz klar darüber, ob sie sich auf Facebook und/oder Google+ präsentieren sollen. Durch die hohe  Anzahl  an verschiedenen Sozialen Netzwerken ist die Segmentierung für manche sicherlich schwierig.

Je nach dem, auf welcher Plattform man sich präsentiert, spricht man nicht nur zu einer anderen Zielgruppe, sondern auch mit einem anderen Content. Google+ liefert im Gegensatz zu Facebook einen eher Themenspezifischen Inhalt und Informationen können außerdem präzise an unterschiedliche Kontakte gebracht werden durch die sog. „Circles“.

Meiner Meinung nach, ist der Vorteil von Google+ für Unternehmen im Hinblick auf organischem SEO ein weiterer wichtiger Aspekt. Die Vermutung liegt nahe, dass Unternehmen mit einem Google+ Profil in den Suchergebnissen gesondert ausgewiesen und bevorzugt werden.
Durch eigenständigen und  stetigen Content, der auf dem Account gepostet wird, „vertraut“ Google dem Inhalt der Thematik und das Unternehmen und wird eher in Suchergebnissen aufgelistet als ein Unternehmen, das kein Google+ Account hat.

Ich denke, dass sich Google+ ebenfalls durch YouTube viele Nutzer „erschlichen“ hat, da man in diesem Internet-Videoportal keine Kommentare verfassen kann, ohne vorher einen Account bei Google angelegt zu haben. Mit Facebook hingegen können zwar viele Features unterstützt werden (bspw. Spiele), allerdings muss sich der Nutzer aktiv auf Facebook anmelden und ein Konto erstellen.

Ein unfairer Kampf für Facebook?

Die Zahlen der Infografik zeigen, dass Facebook weltweit verbreiteter ist und ebenfalls aktivere Nutzer verzeichnet als Google+. Facebook kann also allemal mithalten. Eine Pauschalaussage für Unternehmen, auf die Frage ob Facebook oder Google+, ist allerdings nicht möglich. Je nach Unternehmensart, Bedürfnissen und gesteckten Zielen sollte entschieden werden, welche Plattform geeignet ist, oder ob man sich sogar auf beiden präsentiert. Mit ihren verschiedenen Tools bieten sie beide die Möglichkeit einen guten Social Media Auftritt zu erreichen. Letztendlich muss man sich selbst um den Content kümmern :-).

Es ist und bleibt ein Battle… Aber einen Gewinner wird es wohl nie geben.

BattleofFBGP_klein

Lara Dilger

Über Lara Dilger

Ich studiere Wirtschaftspsychologie im fünften Semester an der Fachhochschule Fresenius in Hamburg und interessiere mich sehr für die psychologischen Hintergründe der Werbung und deren Wirkung auf jeden von uns.
Aus diesem Grund habe ich meine Schwerpunkte auf Markt-, Werbe- und Medienpsychologie und Communication Management gesetzt. In beiden Schwerpunkten habe ich vieles über die Verknüpfung von psychologischen Modellen in der Werbung gelernt und wie die Kommunikation zwischen Unternehmen und Kunden möglichst interaktiv und vor allem attraktiv gestaltet wird. .

Verbinden wir uns!

  • per Telefon: +49 (0) 40 / 636 0784 – 0
  • 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung. Sei der Erste!)
    Loading...

    2 Kommentare zu Das Battle zwischen Facebook und Google+

    1. RYU Design
      8. Oktober 2013 um 15:12 Uhr (6 Jahren ago)

      Nicht wirklich eine Antwort, aber auf jeden Fall eine interessante Betrachtung.

    2. Jakob
      9. Oktober 2013 um 08:20 Uhr (6 Jahren ago)

      Hey Lara,

      danke für den Artikel! Der „Kampf“ wird wohl nie zuende sein – Google+ war halt einfach ein bissl zu spät dran 😉 Hoffen wir, dass es für SEO nicht den großen Unterschied macht.

      Liebe Grüße,
      Jakob

    Kommentiere