E-Mail Marketing Agentur

Muttertag in unserem Postfach…

Einmal im Jahr die ganz besondere Geste nur zu Ehren von unseren Müttern. Wir machen uns Gedanken, was sie am liebsten mag, ob wir Blumen, Schmuck oder doch lieber Schokolade kaufen? Die Entscheidung fällt meistens schwerer als gedacht, denn die Angebote bombardieren uns schon drei bis vier Wochen vor dem Muttertag. Zuerst möchten wir aber ein bisschen ausholen und euch die geschichtlichen Hintergründe des Festtages näherbringen.

shutterstock_142511425_klein

Alles begann mit ein paar Nelken

Ursprung hat der Muttertag – wie so vieles, in den USA. Anna Marie Jarvis veranstaltete am 12. Mai 1907 einen Gedenktag, der an ihre vor kurzem verstorbene Mutter gerichtet war. Ein Jahr später wurde auf ihr Drängen hin am zweiten Maisonntag in der örtlichen Kirche allen Müttern eine Andacht gewidmet. 500 weiße Nelken ließ sie zum Ausdruck ihrer Liebe zu ihrer verstorbenen Mutter vor der Kirche an andere Mütter austeilen.
In Deutschland wurde der erste Muttertag im Jahr 1923 gefeiert.

Ein Festtag nicht nur für Floristen

Wahrscheinlich nutzte schon früher der Blumenhändler an der Ecke die Gunst der Stunde, als er merkte, dass an diesem speziellen Tag gerade Blumen nachgefragt wurden und feierte diesen Tag noch mehr als alle anderen 🙂
Nach Schätzungen des Fachverbands Deutscher Floristen liegen die Ausgaben für Blumen an diesem einen Tag bei rund 175 Millionen Euro.

Aber nicht nur Floristen machen mit dem Muttertag Umsatz. Mittlerweile wird in so gut wie jeder Produktkategorie für den Muttertag geworben. Kein Wunder, Muttertag ist ja auch nach Ostern der stärkste Umsatzbringer im Frühjahr!

E-Mail Marketing loves Mother’s Day!

Die wohl beste Art und Weise auf den Muttertag aufmerksam zu machen sind spezielle Mailings.
Ein Blick in unseren Posteingang verrät: Der Versand von Muttertags-Mailings beginnt tatsächlich schon knapp 4 Wochen vorher! Natürlich ist es wichtig früh genug auf den Muttertag aufmerksam zu machen, aber meiner Meinung nach liegt der Fokus Anfang April definitiv noch auf dem Ostergeschäft. Aber naja, wir sind es mittlerweile ja auch schon gewohnt im Spätsommer Schokoladenweihnachtsmänner in den Regalen zu sichten…

Um einen möglichst hohen Umsatz zu generieren, können verschiedene Incentives geschaltet werden. Diese zeigen sich meistens in Gutscheinen, Vergünstigungen, Gewinnspielen oder anderen Aktionen. Gutscheine verführen dabei nicht nur Bestandskunden zum Kauf, sondern locken auch Neukunden an und sind deshalb immer gerne gewählt.

Neckermann(Neckermann)

Auch kostenlose Goodies im Zusammenspiel mit anderen Produkten werden gerne gewählt um den Umsatz zu steigern.

Unbenannt (Lancome)

Betreffzeile am Muttertag

Nicht nur am Muttertag, sondern auch generell ist die Ausrichtung der Betreffzeilen sehr wichtig. Wie sie Aufmerksamkeit schafft, wo der Schwerpunkt gelegt wird und wie lang sie sein sollte, könnt ihr hier nachlesen.
Unsere Top Betreffzeilen zum Muttertag:

  • Mom du bist die Beste – 10€ Rabatt (mydays 30.04.2013)
  • Doppelte Freude für alle Mamas: Blumen mit Präsent (Valentins 30.04.2013)
  • Nicht verpassen: Unser Gewinnspiel zum Muttertag (ADLER 29.04.2013)
  • Für Mama mit viel ❤(BUTLERS 29.04.2013)
  • ❤30 % Rabatt auf alle Fotobücher + Geschenkideen zum Muttertag❤ (Foto Quelle 26.04.2013)
  • Am 11. Mai ist Muttertag: Danke sagen mit Douglas! (Douglas 22.4.2013)
Design und Layout

Design und Layout sind ausschlaggebend, um nicht nur Öffnungen zu generieren, sondern auch CTORs. Viele spannende Artikel Rund ums Design von Newslettern haben wir hier für euch.
Aber nun ist das Muttertags-Mailing dran! Abschließend unsere Top Muttertag Newsletter Designs:

weg.de (Weg.de am 26.04.2013)

Douglas (Douglas 30.04.2013)

Valentins (Valentins 28.04.2013)

Apple(Apple 30.04.2013)

 

Lara Dilger

Über Lara Dilger

Ich studiere Wirtschaftspsychologie im fünften Semester an der Fachhochschule Fresenius in Hamburg und interessiere mich sehr für die psychologischen Hintergründe der Werbung und deren Wirkung auf jeden von uns.
Aus diesem Grund habe ich meine Schwerpunkte auf Markt-, Werbe- und Medienpsychologie und Communication Management gesetzt. In beiden Schwerpunkten habe ich vieles über die Verknüpfung von psychologischen Modellen in der Werbung gelernt und wie die Kommunikation zwischen Unternehmen und Kunden möglichst interaktiv und vor allem attraktiv gestaltet wird. .

Verbinden wir uns!

  • per Telefon: +49 (0) 40 / 636 0784 – 0
  • 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung. Sei der Erste!)
    Loading...

    Kommentiere