E-Mail Marketing Agentur

7 Tipps zur Mobile Newsletter Optimierung

Die Nutzung von Mails auf mobilen Endgeräten wie Smartphones und Tablets nimmt ständig zu. Wie weit seid Ihr denn mit Eurem mobile eMail Marketing?

Vergleicht man die Nutzung von Social Media und Email auf mobilen Endgeräten miteinander, so wird einem schnell klar wohin die Reise geht. Laut einer aktuellen Studie wollen die Nutzer in Zukunft mehr ihre Email Funktion (32,3%) nutzen als Social Media Dienste (25,7 %), was nun wirklich überraschend ist. Auch die anderen Zahlen sprechen eine deutliche Sprache und lassen viele Online Marketer aufhorchen. So empfinden über 48 % der Nutzer das Scrollen als besonders lästig und ganze 52,4 % lesen ihre Mails ohne Bilder. Daraus müsste sich doch einiges ableiten lassen und genau daraus sind auch die 7 Tipps entstanden.

Responsive Design für mobile eMail

Da werden tagelang Layouts abgestimmt, massenweise Mails geschrieben und stundenlang Telefonate geführt um einen richtig schicken Newsletter zu erstellen. Nachdem er dann irgendwann verabschiedet wurde, muss er sich dann auch schon zum zweiten Mal verabschieden, weil er nämlich kaum lesbar ist auf dem Smartphone. Wer seine Zielgruppe erreichen möchte, der sollte auch dafür sorgen, dass seine Informationen lesbar sind. Ein Responsive Design für die Mobile Email ist heute kein „Good to have“ sondern ein „Must have“.

mobile Optimierung im E-Mail Marketing from netnomics GmbH

Betreffszeilen entscheiden

Wenn wir an einem Kiosk vorbeilaufen und im Aufsteller die aktuelle Tageszeitung sehen, dann wird auch manchmal unser Interesse geweckt. Wir lesen aber weder die Zeitung, noch schauen wir intensiv auf die entsprechenden Bilder. Wir scannen die Headlines oder wir suchen nach etwas Bestimmten. Beim Öffnen des Mailaccounts verhalten wir uns ähnlich, denn auch hier scannen wir erst einmal die Überschriften und das sind nun einmal die Betreffszeilen. Finden wir in diesen weder eine persönliche Ansprache, noch irgendetwas was in uns Emotionen hervorruft oder unser Interesse weckt, dann wird der Newsletter auch kaum geöffnet.

Versandzeitpunkt Mobile EMail

Eigentlich sollte es bei mobilen Endgeräten nebensächlich sein wann der Newsletter im Postfach landet, oder? Schließlich werden die Mails ständig und zu allen möglichen Tageszeiten abgerufen. Vor der Arbeit, während der Arbeit und nach der Arbeit sind die Hauptzeiten die von den Nutzern angegeben werden. Also tatsächlich wann der Newsletter versandt wird. Naja, wenn man hier mal ein bisschen kreativer sein würde, dann würde man sicherlich auch bessere Ergebnisse erzielen. Wie wäre es, wenn man mal auf die aktuelle Zeit eingehen würde bzw. die Situation in der sich der Abonnent befinden müsste?

Klare Struktur für eine bessere Call to Action

Ich weiß ja nicht wie Ihr Euch in solchen Situationen verhaltet. Wenn ich nämlich auf dem Smartphone eine Mail öffne und dann endlos lange Scrollen muss, dann hat mich der Händler auch schon verloren bevor es überhaupt losgeht und das geht laut der o.g. Studie über 52 % genauso. Warum macht man nicht einfach mal einen Mobile Newsletter in dem der Leser eben nicht scrollen muss. Eine klare Aussage mit einer klaren CTA hat mit Sicherheit eine größere Chance auch die CTR und die Konversionsrate klar zu steigern.

Zeit ist auch beim Mobile Email kostbar

Beim Laptop oder Desktop zu Hause sind bei der Mehrheit sicherlich die Breitbandverbindungen so ausreichend, dass auch große Grafiken schnell im Postfach geladen werden. Über die Ladezeiten beim Smartphone macht sich aber anscheinend kaum jemand Gedanken. Da werden weder die Grafiken optimiert noch minimiert und dazu wird auch selten das Newsletter Layout schlank gehalten. Wie wäre es mal an den Anwender zu denken? Der könnte sich vielleicht mit einem Kauf bedanken, wenn seine Wartezeit nicht so überstrapaziert werden würde.

Social Media – Braucht in der Mail doch eh keiner, oder?

Nehmen wir einfach mal an die o.g. Tipps hätte man alle beherzigt. Der Abonnent öffnet schnell zum richtigen Zeitpunkt seine Mail und bekommt ein Mobile optimiertes Layout geliefert mit einer klaren CTA. Eigentlich müsste er dann jetzt zu einem Begeisterungssturm hingerissen sein und möchte seinen Freunden davon erzählen. Ein simpler Social Media Button wäre dann hier jetzt schon hilfreich, aber ist das wirklich schon alles? Leider ja, denn bei den meisten Händlern passiert außer dem Button nämlich nichts mehr. Dabei schlummern genau hier noch diverse Chancen die allesamt ungenutzt bleiben. Wie wäre es mal mit einer Landingpage auf der der Interessent auch abgeholt wird und er es ihm einfach gemacht wird den Inhalt zu teilen?

Social, lokal und das ganze auch noch mobil?

Nicht wenige Online Marketer erwarten von dem neuen Modewort SoLoMo wieder einmal das ganz fette Business. Erfahrungsgemäß realitiviert sich das Ganze dann meist recht schnell. Die Verbindung zwischen dem Smartphone, der Email und der momentanen Position ist dabei allerdings dann doch recht attraktiv. Coupons werden von Smartphone statistisch gesehen gerne genutzt, also warum bringt man diese nicht auch in Verbindung mit einem lokalen Geschäft? Ein Beispiel dazu wäre, dass jemand einen Gutschein für ein Blumengeschäft auf sein Smartphone bekommt und diesen dann in einem lokalen Geschäft seiner Wahl sofort einlösen kann.

Natürlich sind diese Tipps nicht vollständig und könnten beliebig fortgeführt werden. Entscheidend ist die Möglichkeiten des Newsletter Marketings zu erkennen und für sich zu nutzen. Tipps und Anregungen findet man dazu reichlich im Netz, entscheidend ist diese auch für sich selbst richtig umszusetzen.

Stefan

Über Stefan Petersen

Alter Rock 'n' Roller und Online Marketer aus Leidenschaft mit hoher Affinität zu SEO, Web 2.0, Social Media und Online Marketing.

7 Tipps zur Mobile Newsletter Optimierung: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Kommentiere