Google Adwords ist nach wie vor ein guter Kanal um Besucher auf die eigenen Seiten zu bekommen. Facebook ist allerdings auf einem sehr erfolgreichen Weg, wie der aktuelle Adobe’s Q2 Social Intelligence Report verdeutlicht.

Adobe hat den neuen Quartalsbericht nun schon seit einigen Wochen draußen und der nächste Bericht steht bereits in den Startlöchern. Allerdings kann man im Bericht aus dem 2. Quartal schon deutlich erkennen, wie schwierig der Display Ads Markt für Google zukünftig werden wird. Die schier unglaublichen Targeting Optionen bei Facebook ermöglichen hier so viele Chancen, dass Google sicherlich händeringend nach Alternativen sucht. Die Werbetreibend haben auf Facebook einfach sehr gute Chancen auf spannende Klickzahlen und entsprechende Leads.

Adobe untersucht diese Entwicklung schon lange sehr intensiv und greift im aktuellen Bericht dazu auf folgende Daten zurück:

  • Mehr als 5,000 Markenseiten zwischen 2014 und 2015
  • Über 500 Milliarden Facebook Post Impressions
  • Mehr als 525 Milliarden Google und Yahoo! Bing Ad Impressions
  • 8 Millionen „Social Streaming app mentions“

Facebook CPC und CTR

Die spannendsten Ergebnisse habe ich euch mal zusammengefasst. Zum Beispiel wie sich das Wachstum der CTR und der CPC innerhalb der letzten 12 Monate entwickelt haben. Dort hat sich die durchschnittliche CTR bei Facebook um satte 99 % verbessert. Ok, nun könnte (und sollte) man natürlich sagen, dass bei Facebook sicherlich auch noch jede Menge Privatpersonen mit Halbwissen an ihren eigenen Anzeigen vergreifen, allerdings wurden in dem Report Markenseiten analysiert. Umso erstaunlicher also, dass hier so ein Wachstum entstanden ist.

Adobe-Q2-Social-Intelligence-Report-CPC-CTR

CTR Vergleich Google und Facebook

Google konnte ebenfalls ein schönes Wachstum im Bereich der durchschnitlichen CTR verzeichnen. Die 24 % sehen allerdings ziemlich schlecht aus gegen die 99 % bei Facebook.

Adobe-Q2-Social-Intelligence-Report-Facebook-Google-CTR

Roi je Besuch

Sicherlich die spannendste Frage der klassischen Online Marketer. Wieviel bringt mir nun eigentlich der Besucher. den ich durch eine Anzeige bekommen habe? Kann Google als klassicher Werbekanal hier auch punkten? Nun, die Grafik bringt auch hier Facebook als Gewinner hervor. Leider fehlt hier der Vergleich zu Google. 🙁

Adobe-Q2-Social-Intelligence-Report-ROI

Post Interaktionsraten nach Form des Inhalts

Für mich als Social Media Manager ist die Interaktionsrate immer besonders spannend. Je höher diese ausfällt, umso besser funktioniert auch die Fanpage. Besonders spannend finde ich, dass Bilder zunehmend schlechter funktionieren. Vielleicht sieht das im nächsten Bericht aber schon wieder ganz anders aus. Schließlich gelten die animierten Gifs sicherlich als Bildformat. 🙂

Adobe-Q2-Social-Intelligence-Report-Interaktion

Und was bringen uns jetzt diese Zahlen?

Nun, ich denke, dass es hier immer noch eine Menge zu tun gibt. Wir sammeln täglich neue Erfahrungen und suchen ständig nach der optimal ausgewählten Zielgruppe. Es gilt immer wieder die Zielgruppen, die Motive und die Texte zu optimieren. Egal wie kreativ die Anzeige auch sein sollte. Das Einzige was hilft ist testen, testen, testen. Oder? 🙂

Stefan

Über Stefan Petersen

Alter Rock 'n' Roller und Online Marketer aus Leidenschaft mit hoher Affinität zu SEO, Web 2.0, Social Media und Online Marketing.

Write A Comment