E-Mail Marketing Agentur

Untergang der Titanic – Ein Social Media Märchen

Wie oft frage ich mich: Was wären, wenn … Die Anschläge auf Paris haben mal wieder gezeigt, wie bedeutungsvoll soziale Medien sind. Egal, ob es um die Information geht oder das Bekunden des Mitgefühls. Eine Welt ohne Social Media ist nur noch schwer vorzustellen. Dabei gab es selbst bei den Anschlägen auf New York am 11. September 2001 noch kein Netzwerk wie Facebook, Instagram und Co. Wir starten heute mit der Serie „Ein Social Media Märchen“ und erzählen euch, was gewesen wäre, wenn … es beim Untergang der Titanic bereits Whats App gegeben hätte.

20:04

Urlaubsgrüße vom atlantischen Ozean. Die Kreuzfahrt rockt!

20:07

Hab viel Spaß und komm heile wieder zurück. Wann kommt ihr in New York an?

20:10

Geplant ist die Ankunft für den 17. April. Also in 3 Tagen. Hier an Bord ist es aber auch sehr spannend mit den ganzen Promis. Ich habe schon den Sohn vom Gründer vom Harper´s Magazin gesehen und die Modedesignerin Lady Lucy Christina Duff Gordon.

20:12

Kannst ja mal ein Foto schicken 😉

20:23

Erstmal wird jetzt gegessen.

20:24

Na dann lasse es dir schmecken, du Angeber 😀

23:49

Ey, hier ist gerade was los. Die Menschen sind ganz hektisch. Weißt du was hier los ist? Google braucht zu lange. Das Netz ist so schlecht auf dem Atlantik.

23:55

Krass! Ich glaube, ihr habt einen Eisberg gerammt. Das steht zumindest bei N24 in den Eilmeldungen. Aber mach dir mal keinen Kopf. Ist ja schließlich unsinkbar das Schiff.

00:10

Alter! Die Rettungsboote werden aber besetzt. Biste sicher, dass nichts weiter ist? Hier herrscht gerade total die Weltuntergangsstimmung.

00:20

Okay, hier sind gerade überall Sondersendungen im TV. Wo steckt ihr denn?

00:21

Standort gesendet

00:22

Das ist ja am Arsch der Welt! Die Nachrichten sagen, dass das nächste Schiff Seemeilen entfernt ist. Schnapp dir schon mal eine Rettungsweste. Könnte ungemütlich werden!

00:45

Schickt ein Foto

00:57

Du schickst gerade nicht ernsthaft ein Selfie von dir! Aber es beruhigt mich zu wissen, dass du eine Rettungsweste anhast.

00:58

Da ist gerade eine Dicke namens Molly in ein Boots gesprungen. Da geh ich nicht rein. Das sinkt ja eher als die Titanic 😀 Bleibe erstmal an Board und bewahre Ruhe. So schlimm wird es schon nicht sein.

01:05

Musst du wissen. Die Nachrichten erzählen widersprüchliche Sachen. N24 behauptet, dass der ganze Spuck ein Versicherungsbetrug sein soll. Galileo bringt die spektakulärsten Schiffsuntergänge der Geschichte und Snowden behauptet, dass ihm Daten vorliegen, die auf eine Sicherheitslücke im Heck hingewiesen haben.

01:10

Von wegen unsinkbar! Wir saufen ab!

 

Status: I am sailing NOT

Über Franka Pohl

Ich habe Medienmanagement studiert und unterstützte als Social Media Managerin das Team von netnomics. Meine Aufgaben liegen in der Betreuung von Kunden-Blogs und der Auswertung von Facebook-Fanpages. Erfahrungen habe ich in der Online-Redaktion eines Anzeigenblattes gesammelt, weshalb mich Corporate Publishing besonders begeistert.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung. Sei der Erste!)
Loading...

Kommentiere