Whitepaer Instagram & PinterestFacebook ist schon lange ein fester Bestandteil in eurem Online-Marketing-Mix, die Strategie festgezurrt und komplett auf das Business abgestimmt, oder? Zwar ist das eingesetzte Budget im Vergleich zu den klassischen Online-Marketing-Kanälen noch gering, steigt aber stetig an. Ihr habt jede Menge Erfahrungen gesammelt mit Facebook Ads, Community-Management und kennt alle relevanten KPI wie Engagement, Service-Level oder Post-Interaktivität. Mit Twitter sprecht ihr vor allem Neukunden erfolgreich an und seit letztem Jahr gibt es ein eigenes Blog, das mit fachlich relevanten Content für vielversprechende SEO-Rankings und interessantes Feedback aus der Branche sorgt…?

In dieser Phase der Social Media Strategie-Entwicklung befinden sich aktuell viele Unternehmen – Sie haben Learnings generiert über die Relevanz für Ihr Unternehmen von Facebook & Co. und sind vom Potenzial von Social Media überzeugt…

… aber wie geht es nun weiter?

Alle reden über’s „Pinnen“, „Herzklicken“ und das enorme Reichweiten-Wachstum von Instagram ist in aller Munde. Höchste Zeit also sich diese beiden Social Networks einmal genauer anzuschauen. Die junge Zielgruppe ist schon längst nicht mehr intensiv auf Facebook unterwegs. Ihre Aussagen belegen dies deutlich.

Jonas (20): „Instagram ist heute das, was früher Facebook mal war…“

Sara (23): „Ich vergebe viel häufiger Likes auf Instagram…“

Lena (19): „Um zu checken, was meine Freunde machen, nutze ich fast nur noch Instagram.“

Rob (26): „Einen Rechner nutze ich eigentlich nur noch im Job. Eigentlich mache ich alles mit meinem Smartphone.“

Nadine (22): „Bei Facebook bin ich maximal einmal am Tag…“

Wir haben die wichtigsten Informationen zu Instagram und Pinterest zusammengefasst und in ein Whitepaper gepackt. Hier könnt ihr es kostenlos downloaden.

Stefan

Über Stefan Petersen

Alter Rock 'n' Roller und Online Marketer aus Leidenschaft mit hoher Affinität zu SEO, Web 2.0, Social Media und Online Marketing.

Write A Comment